Aktuelles

Sturmschäden auf dem Schützenplatz in Raguhn

Unser Schützenplatz, ein zentraler Veranstaltungsort für sportliche Wettkämpfe, lokale Feste und gesellschaftliche Ereignisse, wurde kürzlich von einem heftigen Sturm
heimgesucht. Die Naturgewalt hinterließ eine Spur der Verwüstung und beeinträchtigt die geplanten Aktivitäten erheblich.

Am 21. Juni 2024 zog ein Gewitter Sturm mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 120 km/h über die Region hinweg. Der Schützenplatz, bekannt für seine weitläufigen
Grünflächen und Aufbauten für Veranstaltungen, erlitt erhebliche Schäden. Zahlreiche Bäume wurden entwurzelt, Wettkampfbahnen zerstört und Stände umgeworfen und
Teile der Infrastruktur schwer beschädigt. Mehrere Bäume, die das Gelände zieren, wurden entwurzelt oder schwer beschädigt.
Dies führte nicht nur zu einer ästhetischen Beeinträchtigung des Platzes, sondern auch zu einem erheblichen Sicherheitsrisiko.

Mauern die die einzelnen Wettkampfbahnen abtrennen und Zäune die den Zugang zum Gelände sichern, wurden teilweise zerstört.
Vereinsmitglieder und freiwillige Helfer waren am Samstag vor Ort, um umgestürzte Bäume zu entfernen und Trümmer zu beseitigen und um die Sicherheit zu gewährleisten.

Experten werden hinzugezogen, um die Stabilität verbleibender Bäume und Strukturen zu überprüfen und eine detaillierte Schadensaufstellung zu erstellen.
Im Vorstand haben wir sofort mit der Planung und Umsetzung von Wiederaufbaumaßnahmen begonnen. Nach den Erkenntnissen der ersten Begehungen beläuft sich
die Schadensumme auf mehrere 100.000 Euro.

Trotz der erheblichen Schäden bleiben wir zuversichtlich, dass der Schützenplatz rechtzeitig für das bevorstehende Schützenfest wiederhergestellt werden kann und wir
das Schützenfest mit kleineren Einschränkungen durchführen können. Doch inmitten dieser Herausforderung zeigt sich die Stärke unserer Vereinsgemeinschaft:
Wir stehen zusammen und unterstützen uns gegenseitig.
Jeder Besucher des Schützenfestes unterstützt uns ebenfalls.

Um die notwendigen Wiederaufbaumaßnahmen zu finanzieren und den Schützenplatz rechtzeitig für das bevorstehende Schützenfest wiederherzustellen, sind wir auf Hilfe
angewiesen. Jeder Beitrag, ob groß oder klein, hilft uns, die Schäden zu beseitigen und unseren Platz wieder in einen sicheren und einladenden Zustand zu versetzen.

Eine finanzielle Unterstützung ist von größter Bedeutung.
Spenden können direkt auf das Spendenkonto der Schützengilde überwiesen werden:

Kontoinhaber: Schützengilde Schloß Libehna 1832 e.V. Raguhn
IBAN: DE4 280 0537 2200 3732 0346
BIC: NOLADE21BTFVerwendungszweck: Wiederaufbau Schützenplatz

 

Westernpokal am 08.06.2024

Männertagspokal am 11.06.2024

Beim Wettkampf um den Männertagspokal 2024 haben Wladimir Lichtenwald den 1.Platz, Arthur Lichtenwald den 2. Platz und Matthias Wendt den 3.Platz belegt.

Infotafel zur Geschichte von Schloß Libehna

Der Präsident der Schützengilde Steffen Berkenbusch bekommt die Infotafel von den Heimatvereinsmitgliedern Simone Köckeritz, Reinhard Nedlitz, Jörg Mantzsch und Silvia Wolf überreicht.

Ergebnisse Osterpokal 2024

Beim offenen Wettkampf um den Osterpokal am 06.04.2024 erreichte Wladimir Lichtenwald den 1. Platz, Markus Hildebrandt den 2.Platz und 3 Platz Arthur Lichtenwald den 3.Platz.

Ergebnisse Frühjahrespokal 2024

Am Samstag dem 23.03.2024 haben 15 Schützen an dem Wettkampf teilgenommen, darunter auch zwei Schützinnen über deren Teilnehmer wir uns immer besonders freuen.

Platz 1. Detlef Dittrich mit 120 Ringen
Platz 2. Steffen Berkenbusch mit 104 Ringen
Platz 3. Maik Blath mit 99 Ringen
Platz 4. Martin Bornmann mit 94 Ringen
Platz 5. Jens Krüger mit 93 Ringen
Platz 6. Kevin Hahn mit 92 Ringen
Platz 7. Sven Andersen mit 90 Ringen
Platz 8. Thomas Hänsch mit 84 Ringen
Platz 9. Michael Schrader mit 80 Ringen
Platz 10. Marcus Hildebrand mit 74 Ringen
Platz 11. Thomas Knittel mit 61 Ringen
Platz 12. Dennis Bielicke mit 55 Ringen
Platz 13. Saskia Klinger mit 54 Ringen
Platz 14. Thomas Nedlitz mit 52 Ringen
Platz 15. Antje Hildebrand mit 6 Ringen

Ergebnisse Schwedenpokal

Am 10.02.2024 konnte der Sieger beim Wettkampf um den Schwedenpokal einen selbst gebastelten Pokal erhalten. Den 1. Platz erkämpfte sich Detlef Dittrich mit 97/100 Punkten, der 2. Platz Dirk Rast und Hans-Jürgen Hügler mit jeweils 92/100 Punkten und den 3. Platz Wladimir Lichtenwald mit 91/100 Punkten.

Ergebnisse Vereinsmeisterschaften 2024

Beim ersten durchgeführten Wettkampf der Vereinsmeisterschaften 2024 in der Disziplin Hase am 27.01.2024 wurden folgende Platzierungen erreicht:

1. Wladimir Lichtenwald 95/100
2. Michael Schrader 78/100
3. Dirk Hofmann 76/100
4. Thomas Nedlitz 75/100
5. Arthur Lichtenwald 75/100
6. Rene Feuerherd 73/100
7. Frank Hoppe 61/100
8. Detlef Dittrich 58/100
9. Harald Huck 53/100
10. Florian Hoffmann 51/100
11. Katrin Hoppe 41/100

Neujahrspokal am 05.01.2024

Beim Wettkampf um den Neujahrspokal der SGi Raguhn, bei dem 10 Klappscheiben innerhalb kürzester Zeit getroffen werden müssen, belegte Matthias Wendt den 1. Platz (00.:56:96), Dirk Rast den 2. Platz (01:31:74) und Christoph Horn den 3. Platz (01:33:13).

Sachkunde Zertifikate 2023

Alle Teilnehmer der Sachkundeausbildung im Dezember 2023 können die Zertifikate ab sofort bei Heinz am Tresen abholen.

Buffallo Shooting am 09.12.2023

Insgesamt nahmen 11 Schützen aus 6 verschiedenen Vereinen teil. Den ersten Platz belegte Axel Hera mit einem Top Ergebnis 95 von 120 möglichen Ringen.
Den 2. Platz belegte Felix Schrobsdorff mit 82 Ringen und den 3.Platz Frank Fitzner mit 78 Ringen.

27. Bärenschießen am 21.10.2023

Insgesamt 8 Schützen sind beim 27. Bärenschießen mit ihren Vorderladewaffen mit gezogenen Läufen und der dabei frei wählbaren Art der Zündung und des das Kalibers sowie der Visierung angetreten.
Diese Voraussetzungen machen den 3 Disziplinen Wettkampf interessant und lehnt sich an das traditionelle Jagen an.

Beim Schießen um den Pokal belegte den 1. Platz Jörg Dommert mit 104 von 120 möglichen Ringen, den 2.Platz Axel Hera mit 94 Ringen und den 3.Platz Frank Fitzner ebenfalls mit 94 Ringen.

Das anschließende Schießen auf die Ehrenscheibe hat ebenfalls Jörg Dommert (1.Platz) mit 18 mm vom Zentrum gewonnen, gefolgt von Olaf Barth (2.Platz) mit 35 mm und Maik Blath (3.Platz) mit 37mm vom Zentrum.

Landratspokal am 14.10.2023

Beim traditionellen Wettkampf um den Landratspokal, der vom aktuell amtierenden Landrat Herrn Any Grabner mit sponsort wird, müssen die Teilnehmer bei diesem offenen Wettkampf mit der Schrotflinte auf Wurfscheiben schießen. Dabei werden pro Serie 5 Wurfscheiben in die Luft befördert werden und können dann in der sich ändernden Flugbahn getroffen werden.
Den ersten Platz belegte in diesem Jahr Andre Henning mit 5/5 Treffern, den zweiten Platz belegte Frank Allner mit 4/5 Treffern und der dritten Platz nach einem Stechen Norman Geil.

Änderung Arbeitseinsatz

Der Arbeitseinsatz am 25. November 2023 entfällt und wird auf den 14. Oktober 2023 vorverlegt.

Hubertuspokal am 02.09.2023

Zum diesjährigen Mehrstationenwettkampf um den Hubertuspokal traten 12 Schützinnen & Schützen an.
Beim Schießen mit der Langwaffe auf ein Tiermotiv in 100m Entfernung, mit der Flinte auf den laufenden Kipphasen in 35m Entfernung und auf die DSB Ringscheibe mit der Kurzwaffe in 25m Entfernung erreichten Matthias Lamm mit 189 Ringen den 1. Platz, Steffen Berkenbusch mit 182 Ringen den 2. Platz und Detlef Dittrich mit 169 Ringen den 3. Platz.

Schützenkönigin & Schützenkönig 2023

Wir verkünden voller Stolz und Ehrfurcht unser neues Königspaar.
Schützenkönigin Katrin Hoppe und Schützenkönig Christoph Horn haben ihre Regentschaft angetreten.
Wir gratulieren Ihnen ganz herzlich und wünschen Ihnen viel Erfolg.

Volksschützenkönig 2023

Wir gratulieren ganz herzlich dem neuen Volksschützenkönig Jens Gumbrecht zu seinem ersten Titel.
Jens konnte sich in einem spannenden Stechen mit den 10 besten Volksschützen durchsetzten und somit die Krone gewinnen.
Jennifer Gieseler belegte den zweiten und Kerstin Schönemann den dritten Platz.

Westernpokal am 17.06.2023

5 Cowboys haben die Pferde gesattelt und sind unserer Einladung zum Westernschießen gefolgt. Bei diesem Mehrstationenwettkampf konnten insgesamt 300 Punkte beim 50m Schießen mit der Büchse aus dem Westernsattel, ebenfalls mit der Büchse auf die Ringscheibe des DSB bei 100m Entfernung, auf den in 35m laufenden Hasen mit der Flinte und mit dem Revolver auf die Muetonscheibe bei 25m Entfernung. Den 1. Platz hat hier Matthias Lamm mit sagenhaften 275 Punkten belegt, gefolgt von Detlef Dittrich mit 230 Punkten auf Platz 2 und auf dem 3.Platz mit 211 Punkten Wladimir Lichtenwald.

Männertagspokal am 20.05.2023

24 echte Kerle haben am 20.05.2023 auf dem Schützenplatz um den begehrten Männertagspokal gekämpft.
Um diesen zu erhalten, musste ein treffsicheres Auge und eine ruhige Haltung der Flinte beim Verfolgen des Fluges der Wurfscheibe bewiesen werden.
Dies haben einige Schützen, denn es kam zum Stechen um den dritten und um den ersten Platz.
Beim Stechen um den dritten Platz traten 5 Schützen an, bei dem sich nach mehreren spannenden Durchgängen Waldemar Srotka den 3. Platz sicherte.
Im nervenraubenden Duell um den Siegerpokal hat Sven-Markus Dressler den 1. Platz erkämpft und Robin Scholz den 2. Platz.

Wir haben wieder einen Landesmeister im Verein.

Unser Schützenbruder Matthias Lamm hat am 07.05.2023 bei den Landesmeisterschaften in der Disziplin 25m Revolver .357 Magnum Herren I mit 356 Punkten den 3. Platz belegt. Matthias selber ist unheimlich stolz auf seine Leistung. Er war als einziger in seiner Wertungsklasse ohne Schießsportliche Tools an den Start gegangen. ”Nur mit Kimme & Korn ohne Schießbrille und spezieller Schießkleidung, die den Stand des Schützen und den Halt der Waffe unterstützen habe, ich den 3. Platz erkämpfen können.” Matthias kann also doppelt Stolz auf seine Platzierung sein. Er werde weiter an landesweiten Wettkämpfen teilnehmen. Besonders die Kurzwaffen sind sein Steckenpferd. Daher möchte Matthias hier seine Techniken vertiefen und auf weitere Kurzwaffenkaliber ausweiten. Dazu hat er bei unseren modernen Wettkampfbahnen die besten Voraussetzungen. Der Vorstand gratuliert Matthias im Namen aller Vereinsmitglieder ganz herzlich zu diesem Erfolg

Ergebnisse Frühjahrspokal Ordonanz am 06.05.23

12 Schützen haben dann am 06.05.2023 um den Frühjahrspokal Ordonanz 2023 gekämpft.
Bei auch diesem offenen Wettkampf über eine Distanz von 100m wurden ausschließlich alle ZF-Repetiergewehre die militärisch eingesetzt wurden zugelassen. Dabei musste die Visierung der Originalvisierung entsprechen; Zielfernrohre oder nachträglich angebrachte Dioptervisierungen waren nicht zulässig.
Geschossen wurden 15 Schuss auf die DSB-Scheibe innerhalb von 20 Minuten. Der Anschlag war frei wählbar, wobei die Waffe nur mit den Händen gestützt werden durfte.
Vor dem eigentlichen Wettkampf bestand die Möglichkeit innerhalb von 10 min maximal 5 Probeschüsse abzugeben – so konnte man sich optimal auf die weit entfernte Zielscheibe einstellen.

Die drei besten Schützen bei diesem Wettkampf waren Kuno Richter auf Platz 1, Detlef Dittrich auf Platz 2 und Kevin Hahn auf Platz 3.

Ergebnisse Osterpokal am 22.04.2023

Aus den 14 angetretenen Schützen konnte sich wie im letzten Jahr Wladimir Lichtenwald mit 9 von 10 möglichen Treffern den 1.Platz sichern. Dicht gefolgt auf Platz 2 von Matthias Wendt mit 8 Treffern und schließlich auf Platz 3 mit 5 Treffern kam Herbert Findling.

Ergebnisse des Schwedenpokal Wettkampf am 25.02.2023

21 Schützen haben um den Pokal gekämpft. Jeder Schütze konnte 3 Probeschüsse mit Scheibenansicht durchführen, um sich optimal auf die 10 Wertungsschüsse einzurichten.

Nach Auswertung aller Scheiben ergaben sich sehr interessante Ergebnisse. Der Abstand zwischen dem letzten Platz und dem Sieger betragen 43 Ringe. Es gab 5 Doppelplatzierungen welche sich aus gleicher Ringanzahl ergeben. Auch die drei erstplatzierten unterscheiden sich um eine Ringzahl.

Den ersten Platz belegte SB Fred Wilke mit 94 Ringen, gefolgt von Robin Scholz auf dem zweiten Platz mit 93 Ringen und mit 92 Ringen belegte Matthias Wendt den dritten Platz.


Der Vorstand gratuliert recht herzlich allen Siegern. Ein großer Dank geht auch an die drei Organisatoren des Wettkampfes Matthias, Robin und Thomas – Essen, Getränke, Stimmung – alles war fantastisch gut.

Ergebnisse des Neujahrspokal Wettkampf am 05.01.2023

Am 05.01.2023 haben wir unseren ersten Wettkampf in 2023 durchgeführt.
Am Neujahrspokal Wettkampf, der 17:00 Uhr begonnen hat, haben 17 Schützen teilgenommen und die Sieger standen 19:30 Uhr fest. Es wurde mit der Einzellade Langwaffe auf Klappscheiben in 50m Entfernung geschossen. Man musste 5 Klappscheiben umlegen und sie wieder aufrichten, um sie nochmals umzulegen. Sobald die Zehnte, und somit letzte Scheibe gefallen ist, wurde die Zeit gestoppt.
Den ersten Platz belegte SB Matthias Wendt mit sagenhaften 58,02 Sekunden. Den zweiten Platz erreichte SB Christoph Horn mit einer Zeit von 1,41:29 und den dritten Platz belegte SB Detlef Dittrich mit 1,43:19.


Der Vorstand gratuliert recht herzlich allen Siegern.

Ergebnisse der SGI Teilnehmer beim Kreiskönigsschießen 2022

Beim diesjährigen Kreiskönigsschießen haben die Teilnehmer unsere Schützengilde sehr gut vertreten.
Bei einem sehr spannenden Wettkampf, bei dem die Wertungsschüsse sehr eng auf der Trefferscheibe zusammen lagen, belegten Kevin Hahn den 2. Platz, Maik Hoffmann den 4. Platz, Thomas Nedlitz den 7. Platz, Uwe Voigtsberger den 11. Platz und Thomas Hänsch den 20. Platz.

Der Vorstand gratuliert allen Platzierten zu diesen hervorragenden Ergebnissen.

Ergebnisse der Wettkämpfe am 15.10.2022

Der traditionellen Wettkampf um den Landratspokal, der vom aktuell amtierenden Landrat Herrn Andy Grabner mit sponsert wurde, fand wieder reges Interesse.
Insgesamt 44 Teilnehmer haben sich bei diesem offenen Wettkampf beteiligt. Geschossen wurde wieder mit dem Schrotflinte auf Tonscheiben.
Den ersten Platz hat sich Christoph Bielicke mit 50 Punkten gesichert. Der zweite und dritte Platz musste durch ein Stechen auf Grund gleicher Treffer ermittelt werden. Bei einem sehr spannenden Stechen erreichten Robin Scholz mit 45 Punkten den 2. Platz und Dennis Bielicke den 3. Platz mit 40 Punkten.
Die Siegerehrung wurde durch den Landrat Andy Grabner und unserem Präsidenten Steffen Berkenbusch durchgeführt.


Beim 26. Bärenschießen waren 6 Schützen aus insgesamt 4 Vereinen angetreten.
Den ersten Platz erreichte Axel Hera von der PSG Köthen. Er sicherte sich die Ehrenscheibe bereits das 4. mal in Folge.
Auch den Bärenpokal konnte Axel das 2. mal in Folge wieder mit nach Hause nehmen.
Den zweiten Platz beim Bärenschießen erreichte Jörg Dommert von der SGI Steckby den dritten Platz erreichte Frank Fitzner ebenfalls von der SGI Steckby.
Beim Schießen auf die Ehrenscheibe erreichte Jörg Dommert ebenfalls den 2.Platz und Gerhard Müller von der SV Greppin den dritten Platz.